Deutsch
English
Français
 
 
 

Technik & Industrie

 

Überwachungsmessungen

Damit alles in seiner Form bleibt

Hochhäuser, Brückenbauwerke, Stauanlagen, Türme, Verkehrsanlagen, Maschinen- und Industrieanlagen teilen ebenso wie Hänge, Gletscher oder auch die Erdkruste ein gemeinsames Merkmal: Sie unterliegen im Laufe der Zeit Verschiebungen und Verformungen, die zu einem massiven Sicherheitsrisiko werden können.

Werden Beurteilungen zur Funktions- oder Standsicherheit eines Ingenieurbauwerkes oder eines natürlichen Objektes gefordert, sind geodätische Überwachungsmessungen unerlässlich. Bevor eine Staumauer gänzlich versagt, zeigen sich kleinste geometrische Veränderungen. Diese aufzudecken und zu interpretieren ist das Ziel von Überwachungsmessungen, denn nur so können rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Die hierbei zur Auswertung zur Verfügung stehenden Methoden, Messtechniken und Modelle sind vielfältig und orientieren sich am jeweiligen Messobjekt. Wird beispielsweise periodisch die Standsicherheit von Brücken überprüft, messen und beurteilen GeomatikingenieurInnen die Aus- und Wechselwirkungen von Verkehrslast, Temperaturänderungen sowie wechselnden Wasserständen - falls die Brücke (wie z.B. die Norderelbbrücke bei Hamburg) im Wasser steht.

Klima & Umwelt

Was passiert wo, während es weiter wärmer wird? Wie ändert sich unser Lebensraum? Woher kommt der Meeresspiegelanstieg? Trocknen die Kontinente aus? Schieben sich die Kontinentalplatte weiterhin übereinander? - GeomatikerInnen messen Veränderungen und geben Antworten.

 
Grund & Boden

Jeder hat schon GeomatikerInnen gesehen. Mit ihren Messinstrumenten stehen sie am Strassenrand und Autofahrer bremsen, weil sie an (auffällige) Radarkontrollen glauben. Kinder bleiben stehen weil sie auch eine grelle Sicherheitsweste haben wollen. - Aber was machen die da überhaupt?

 
Technik & Industrie

Wie schafft man es, beim Tunnelvortrieb von zwei Portalen aus nicht aneinander vorbei zu bohren? Warum steht das Regal zu Hause schief, ein 300 Meter hohes Bauwerk aber kerzengerade? - Weil GeomatikerInnen dafür sorgen.

 
Navigation & Mobilität

Früher meinte der Beifahrer: "Da vorne muss es bald nach rechts gehen." Das genügt heute keinem mehr. Sackgassen, neue Abfahrten, Sonderziele in der Nähe - ein modernes Navi weiss scheinbar einfach alles. - Aber nur dank der Geomatik ...