Deutsch
English
Français
 
 
 

Was ist Geomatik?

 

Die Geomatik (en: Geomatics, fr: Géomatique, it: Geomatica) befasst sich mit der Erfassung, Analyse, Verwaltung und Kommunikation von raumbezogenen Daten. Also Daten, die sich irgendwie verorten lassen, z.B. Standorte von Strommasten oder die genaue Form der Erde. Der Begriff selbst setzt sich zusammen aus GEOdäsie und GeoinforMATIK. Geodäsie steht für die Erfassung resp. das Vermessen der Erde, Geoinformatik für die Datenverarbeitung und Visualisierung mit dem Computer.

Die Geomatik ist ein sehr breites Fachgebiet und beinhaltet Themenbereiche wie Geodäsie, Photogrammetrie, Geoinformationsysteme (GIS) und Kartografie.

Jedoch bedeutet Geomatik nicht überall dasselbe. Die obige Bedeutung hat sich insbesondere in der Schweiz, Kanada und einigen weiteren Ländern durchgesetzt. Aber beispielsweise in Deutschland wird Geomatik oft als Synonym für Geodäsie verwendet.

Auch läuft die Disziplin mitunter unter anderen Namen. In den USA hat sich z.B. Geospatial Engineering durchgesetzt. In anderen Ländern spricht man einfach von Vermessung (Surveying), auch wenn moderne Methoden für die Datenanalyse und Visualisierung da ebenso darunter verstanden werden, wie Raumplanung und Landmanagement.