Deutsch
English
Français
 
 
 

Berufsaussichten

 

Beste Chancen für GeomatikingenieurInnen

Wer Geomatik und Landmanagement studiert, hat die besten Chancen auf einen spannenden und vielseitigen Arbeitsplatz. Denn durch die Verschiebung vom klassischen Vermessungswesen hin zu neuen Berufsfeldern eröffnen sich jede Menge neuer Jobmöglichkeiten.

Dem Schweizer und internationalen Arbeitsmarkt droht in den nächsten Jahren ein akuter Mangel an Fachkräften in diesem Berufsfeld. Ursachen dafür sind die zu geringe Zahl der Studienanfänger auf diesem Fachgebiet und die deutliche Erweiterung möglicher Berufsfelder.

Moderne Geoinformationssysteme, komplexe Ingenieurvermessungen oder die forensische Geodäsie erfordern gut ausgebildete IngenieurInnen, die ihr Wissen und Können in spannenden und wichtigen Projekten wie dem Landmanagement, der Vermessung, bei der Naturkatastrophenprävention oder bei der Entwicklung von 3D-Modellen der Erde zum Einsatz bringen wollen.

Patentierte Ingenieur-GeometerInnen werden zu Fachleuten in Schlüsselpositionen: Ihre Verantwortung für die Grundeigentumssicherung verlangt nebst Fachwissen und Interesse an technischer Entwicklung auch Managerfähigkeiten und soziale Kompetenzen – bei Führungsaufgaben und beim Zusammenarbeiten mit Privatleuten, Verwaltungen und Behörden.

Und der Trend zur Entstehung neuer Berufsfelder wird sich weiter fortsetzen: Zur exakten Positionsbestimmung wird heutzutage häufig das GPS (Global Positioning System) eingesetzt, wobei man sich vom zukünftigen europäischen System GALILEO nicht nur eine weitere Genauigkeitssteigerung verspricht, sondern auch einen kräftigen Schub für den Arbeitsmarkt. Allein in Europa soll GALILEO 160.000 neue Arbeitsplätze schaffen können und viele davon werden Absolventen der Studienrichtung Geomatik und Landmanagement offen stehen.

Eine Übersicht von möglichen Arbeitgebern findest du hier.

Sponsoren

Wenn Sie auch als Sponsor von Arbeitsplatz Erde hier mit Ihrem Logo vertreten sein möchten, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.