Deutsch
English
Français
 
 
 

Geomatik & Co.

 

Die Geomatik ist ein Fachgebiet, das in ganz vielen Bereichen Beiträge leistet. Google Maps, Geocaching, der Schweizer Weltatlas, der Bau von Tunnels und die Bewältigung der ganz grossen globalen Herausforderungen wie Klimawandel, Mobilität, Urbanisierung und Ernährung einer wachsenden Anzahl von Menschen wären ohne sie undenkbar. Mehr Details unter Themenkreise der Geomatik.

Das Wort "Geomatik" ist durch die Kombination von "Geodäsie" und "Geoinformatik" entstanden. Mehr zu diesen Begriffen kannst Du hier erfahren ". Dort ist auch erklärt, weshalb auf der Webseite arbeitsplatz-erde.de (dem deutschen Pendent zu dieser Seite) praktisch überall "Geodäsie" steht, wo wir "Geomatik" schreiben, obwohl wir das gleiche meinen.

Vermessung mit Tachymeter (Foto: ETH Zürich / Alessandro Della Bella)

Geomatiker erkunden, vermessen und visualisieren unsere Erde mit den Objekten auf, über und unter der Erdoberfläche. Aus diesen Daten erzeugen sie Stadtpläne, Land- und Seekarten, digitale 3D-Modelle, photorealistische Visualisierungen und ganze Navigationssysteme.

Sie helfen mit, Katastrophen wie Überschwemmungen, Erdbeben oder Tsunamis vorherzusagen und so grössere Schäden zu vermeiden. Als führende Kräfte im Landmanagement arbeiten sie mit Fachleuten aus anderen Disziplinen zusammen, um die Nutzung unseres Lebensraums möglichst umweltschonend, effizient und ressourcenoptimiert zu gestalten. Geomatiker kommen auch zum Einsatz, wenn es um den Erhalt von Kulturerbe geht, welches zu gross ist, um es zu konservieren.

Aufnahme von Grabanlagen in Ägypten (Foto: ETH Zürich / Geosensorik und Ingenieurgeodäsie)

Das sind nur einige der spannenden Aufgaben, für welche die Geomatik gebraucht wird. Könnte das ein Berufsfeld für Dich sein? Dann erfährst Du auf diesen Seiten, welche Studien und Ausbildungswege Dir in der Geomatik offen stehen, welche Voraussetzungen Du mitbringen solltest, und welche spannenden Projekte anschliessend weltweit auf dich warten!